Arbeitsfreizeit Ostern 2010

23. Arbeitsfreizeit des CVJM in Schweden

In den Osterferien  denken die meisten Menschen an Urlaub und Entspannung.

Die etwas andere Art Urlaub zu verbringen praktizierte  eine Gruppe von 19 Erwachsenen und 2 Kindern des CVJM-Wermelskirchen.Bei einem 12-tägigen Arbeitseinsatz in einer Ferienanlage des befreundeten CVJM-Boras in Schweden / Hästhagen wurden drei Räume entkernt und von Grund auf renoviert, Fassaden gestrichen und in erheblichen Umfang  Forstarbeiten erledigt.

Die Gruppe fügte sich auch in diesem Jahr schnell zu einer guten Gemeinschaft zusammen. Bei den täglichen Andachten, die von den Teilnehmern abwechselnd gehalten wurden, kristallisierte sich das Thema „ Wundergeschichten der Bibel „ heraus. Als kleines Wunder erlebten die Beteiligten dann auch den Arbeitseinsatz, der zum 2. Mal in Folge in Hästhagen  stattfand.

Die Schließung der Freizeitanlage des CJVM-Göteborg Jägarasen vor einigen Jahren,  traf die Wermelskirchner  CVJMer hart. Jägarasen war seit 30 Jahren Ziel der Sommerfreizeiten, seit 20 Jahren fanden dort die Oster-Arbeitseinsätze statt.Der  Fortbestand der Arbeitsfreizeiten über längere Zeit unklar. Nun besteht sowohl bei den schwedischen Freunden des CVJM Boras,  wie auch beim CVJM Wermelskirchen Einigkeit darüber, „daß es noch 100 Jahre so weiter gehen kann“.

Einen zusätzlichen Gewinn gibt es obendrein. Von den Verschönerungen der Anlage des CVJM Boras profitieren die TeilnehmerInnen der Sommerfreizeit des CVJM Wermelskirchen , die dort von  16.7  bis 18.7 für 13 bis 18 jährige Jugendliche durchgeführt wird.Für die Sommerfreizeit sind noch einige Plätze frei.

R.Stallbaum